Home
Ziele
Berichte
Bilder
Links
Kontakt
Gästebuch

Erfolgreiche Premiere der "Läufer pro Organspende" beim 24-Stundenlauf

Schon im letzten Jahr hatte Michael Manus als Zuschauer beim 24-Stundenlauf den Plan, eine Mannschaft an den Start zu schicken, die nicht nur für die gute Sache laufen, sondern auch auf das Thema Organspende aufmerksam machen sollte. In der Kürze der Zeit ließ sich das jedoch leider nicht mehr realisieren. In diesem Jahr konnte dann, trotz einiger Absagen und Ausfälle, die Gruppe „Läufer pro Organspende“ gemeldet werden.

Die Planungen begannen, ein Vortreffen fand statt und das Training wurde begonnen bzw. intensiviert. Michael Manus besorgte auffällige Shirts in grellem Orange, die mit dem von Dirk Pfau entworfenen Logo geschmückt wurden.

Das Wochenende des 10. und 11. September nahte und die Spannung stieg, zumal einige Läufer nicht wussten, auf was sie sich da eingelassen hatten. Am Freitag wurde dann das Zelt aufgebaut und musste sofort geflickt werden, als sich mehrere große Risse offenbarten. Dunkle Wolken am Samstag waren die Vorboten des Dauerregens, der den 24-Stundenlauf 2005 kennzeichnen sollte. Aufgeteilt in 3 Gruppen ging die Mannschaft um 12 Uhr mit 40 anderen Mannschaften an den Start und alle „Läufer pro Organspende“ hielten die 24 Stunden durch. Das lag nicht zuletzt an der unermüdlichen Massage durch Anke Fromme-Knopf, die manch harten Muskel wieder weich knetete.

Am Sonntag um 12 Uhr waren alle Beteiligten glücklich über einen 28. Platz mit 765 gelaufenen Runden. Das sind immerhin rund 306 km. Noch erfreulicher war der 9. Platz bei den Spenden mit € 1925,56 für die gute Sache. Grund genug, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Die Premiere der „Läufer pro Organspende“ wurde bestritten von: Karen Küsters, Tamara Rossa, Kathrin Wirth, Sabine Zuber, Martin Hug, Michael Manus, Stefan Rech, Bruno Ries, Harald Sattler und Sascha Viole.    

Weitere Ergebnisse und Bilder gibt es unter www.24hlauf.de